Früher war der große, nördliche Rathausturm jedem Frankfurter unter dem Namen „Langer Franz“ bekannt. Mit der imposanten Turmspitze war er zu seiner Bauzeit das zweithöchste Gebäude Frankfurts, gleich nach dem Dom, und sein Spitzname dementsprechend geläufig.

Doch mit dem Verlust des Turmhelms verlor er auch seine Bedeutung in unserem Stadtbild, und damit geriet auch sein Beiname in Vergessenheit. Er entspricht nicht mehr dem Langen Franz früherer Tage: Es fehlt der Hut. Ursprünglich krönte ein steiles, vielgestaltiges Dach den Rathausturm, dem alten Brückenturm nachempfunden, der von 1345 bis 1765 auf der Sachsenhäuser Seite der Alten Brücke stand. Ebenso wie sein jahrhundertealtes Vorbild war er in gotischem Stil gehalten, mit dementsprechend typischer Architektur: Ein Rundbogenfries trug das letzte Vollgeschoss mit seinen Schießscharten und den vier überdachten Eckerkern. Darüber ein steiles Walmdach mit auffälligen Zwerchhäusern an der Nord- und Südseite und einem abschließenden Dachreiter in der Mitte des Firsts.

Dank dieses schmuckvollen Aufbaus und der stolzen Größe von 70 Metern war der Lange Franz neben dem Dom und der Paulskirche über Jahre ein prägendes Element im Frankfurter Stadtbild. Zudem war seine Position mit Bedacht gewählt: Der Rathausturm diente als Orientierungspunkt. Beispielsweise wurde die Straßenachse der Kronprinzenstraße, der heutigen Münchner Straße, so ausgerichtet, dass er schon vom Hauptbahnhof gut sichtbar war. Doch mit dem zweiten Weltkrieg verlor der Lange Franz seinen Hut, und trotz des in der Nachkriegszeit eilig errichteten Notdachs hat er an Größe und Bedeutung verloren.

In den vergangenen Jahrzehnten verliefen mehrere Initiativen zum Wiederaufbau des Turmaufbaus im Sande. Doch jetzt rückt die Rekonstruktion des Langen Franz in greifbare Nähe, das Dach wird wieder Spitze: Die Stadtverordnetenversammlung beschloss, den Magistrat für eine Kostenanalyse der Rekonstruktion der beiden Rathaustürme zu beauftragen, die Zahlen des Hochbauamtes liegen mittlerweile vor. Parallel dazu initiierte der Brückenbauverein Frankfurt eine Aktion für den Wiederaufbau des Langen Franz, und jeder Frankfurter ist aufgerufen sich anzuschließen.

Unterstützen auch Sie die Rekonstruktion des Rathausturms und geben Sie dem Langen Franz seinen Hut zurück. Alle Information darüber, wie Sie mithelfen können, finden Sie auf DerLangeFranz.de.

Damit hat jeder was am Hut

Ob Bürger oder Bürgermeister, Bänker oder Punker, Gast oder Gastronom – viele Frankfurter engagieren sich für den Wiederaufbau der Turmspitze des Langen Franz.Hut ab für alle, die sich einreihen und mithelfen, unserer Stadt ein besonderes Stück Skyline zurückzugeben.